Schlafstörungen Elke Weigel
CD-Tipp,  Chronische Erschöpfung,  Fibromyalgie,  Schlafstörung

Besser schlafen – Selbsthypnose

Schlafstörungen

  • Kannst du nicht einschlafen?
  • wachst du nachts oft auf und kannst nicht wieder einschlafen?
  • kreisen deine Gedanken beim Einschlafen?

Mit meiner Selbsthypnose-Übung kannst du :

  • entspannen
  • dich beruhigen
  • Gedankenkreisen stoppen
  • positive Informationen an dein Unbewusstes senden, die sich tief einprägen

Eine Selbsthypnosegeschichte für besseren Schlaf

„Deine Traumoase“ ist eine Selbsthypnose-Geschichte, die ich entwickelt habe.

Ich erzähle dir die Geschichte vom Schlafbären. Der Schlafbär zieht sich im beginnenden Winter zurück in seine Schlafhöhle. 

Was er erlebt und fühlt, ist eine Botschaft an dein Unbewusstes und dein inneres Kind. Du hörst, was wichtig ist, um gut schlafen zu können.

Du hörst und spürst:

  • heilsame Sätze
  • beruhigende Bilder
  • sanfte Stimmungen

Geschichten sind deshalb sehr wirksam, weil sie deinen kritischen Verstand umgehen.

Vielleicht hast du schon gemerkt, dass es dir nicht hilft, wenn du dir sagst: „Ich kann jetzt ganz ruhig schlafen“ oder „Ich bin ganz entspannt“.

 Der wache und nervöse Verstand widerspricht und findet die Sätze unrichtig und du regst dich noch mehr auf.

Deshalb erzähle ich dir eine Geschichte.

Das Unbewusste liebt Geschichten, Symbole und Bilder, genauso dein inneres Kind. Sie verstehen die Botschaft die darin liegt und du kannst dich entspannen.

Hier kannst du dir die Geschichte vom Schlafbären kostenlos anhören und darfst sie auch runterladen und speichern.

Sie soll eine Unterstützung sein, damit du du gut schlafen kannst und dich immer wieder an die heilsamen und beruhigenden Sätze erinnerst.

Ich schenke sie allen Schlaflosen und Geplagten der Nacht! 

Schlaf gut!

Elke Weigel

P.S. Sollte es mit dem Runterladen nicht klappen, schreibe mir gerne eine E-Mail und du bekommst einen Dropbox-Link zugeschickt!

Wie wirkt eine Selbsthypnose-Geschichte?

Um schlafen zu können braucht man eine ruhige und sichere Umgebung, aber genauso wichtig ist eine bestimmte innere Verfassung. Entspanntes Liegen, tiefer Atem und die innere Sicherheit, dass alles getan ist, dass man loslassen kann.

In dem ich erzähle, wie der Schlafbär in seiner Höhle in diese Verfassung kommt, gelangst du selbst dahin.
 
Da es für das wache Bewusstsein »nur« eine Geschichte ist, entsteht weniger Widerstand gegen die Botschaften.
 
Allmählich reagiert der Körper ganz unwillkürlich darauf, wenn er hört, dass der Bär tief atmet und ruhiger wird und ahmt es nach, ohne, dass du dich dafür anstrengen musst.
 
Ruhe und Schlaf sind wichtige Bedürfnisse, die unser Körper kennt und braucht. 
Nur der Verstand meint oft, dass Schlafen verplemperte Zeit ist und will nicht aufhören seine Gedankenschleifen zu wiederholen.
Die Geschichte vom Schlafbär enthält Botschaften an dein Unbewusstes, die dich daran erinnern, in Bildern und Worten, dass Schlaf und Traum eine eigene Qualität haben, die wir für unser seelisches Gleichgewicht brauchen.
 
Es ist keine Zeit, in der nichts geschieht. 
Manche meinen, sie müssen immer beweisen, dass sie tüchtig sind, viel leisten können – nur dann sind sie wertvoll. Das treibt an und laugt den Körper aus.
 
Im Schlaf regeneriert dein Körper, aber auch dein Gehirn.
Wer ausreichend schläft, kann besser lernen, denken, hat mehr Ideen und findet Lösungen, die mit Anstrengung nicht erreicht werden.
 
Anregung:
Stelle dir eine konkrete Frage, bevor du die Übung anhörst. Gleite in den Schlaf und es kann sein, dass du am nächsten Tag klarer siehst und vielleicht sogar die Antwort plötzlich weißt.
 
In deinem Inneren gibt es viel mehr Weisheit als dein wacher Verstand weiß. 
Lerne, dem natürlichen Rhythmus von Wachsein und Schlaf zu vertrauen. 
 
Vertrauen geschieht weniger über kognitives Wissen als über ein Körpergefühl und die passenden Gefühle.
 
Ist es nicht faszinierend, dass es einen Teil in uns gibt, der für uns wirkt, auch wenn wir uns gar nicht anstrengen?
 

Wie sieht dein Schlafbär aus?

Gleich nach Veröffentlichung habe ich die ersten Rückmeldungen bekommen, dass die Selbsthypnose sehr gut wirkt.

Eine Frau schrieb, die einzige Beschwerde, die sie hätte, wäre, dass sie nie das Ende der Geschichte hört, weil sie immer vorher einschläft. Das freut mich sehr, so eine Beschwerde zu bekommen! 🙂

Berichte mir über deine Erfahrungen!

Wie sieht dein Schlafbär aus?

Meiner ist ein Eisbärbaby aus Stoff, was völliger Unsinn ist, aber so funktioniert unser Unbewusstes: es erzeugt die Bilder, die uns gut tun.

Ich freue mich, über deine Erfahrungen zu lesen!

 

Weitere Körperübungen, die entspannen

Lerne deine Rhythmen kennen

Wenn du oft im Stress bist und das Gefühl hast, es ist immer viel zu viel zu tun, dann  übergehst du leicht deine Körpersignale.

Wenn du öfter gereizt bist und unzufrieden, kann es daran liegen, dass du zu wenig auf deine Körpersignale gehört hast.

Wenn du dich langweilst, sobald du nichts mehr zu tun hast und unruhig wirst, weil du denkst, die anderen haben ein viel spannenderes Leben, dann merkst du vielleicht nicht, was du gerade wirklich brauchst. 

Für mehr Zufriedenheit kannst du meinen Online-Test ausprobieren:

KörperReich-Test – Hilfe bei chronischer Erschöpfung

Mit drei einfach Fragen nach deiner Körperverfassung kannst du nämlich herausfinden, was für dich am besten wäre.

– Wenn du deine Entscheidungen im Einklang mit deiner aktuellen körperlichen Verfassung triffst, fühlst du dich wohler und du kannst Stress und Erschöpfung verhindern.

– Wenn du beachtest, wie es deinem Körper geht, kommst du viel schneller und öfter in einen energievollen Zustand und kannst voller Schwung und Freude arbeiten oder deine Freizeit genießen.

Welche Fragen musst du dir stellen? Teste die kostenlose Version:

Kostenlose Schnupperversion

 

Ein gutes Körpergefühl

Melde dich an zum Newsletter

Erfahre als Erste, sobald ich eine neue Körperübung veröffentliche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.