Dein Seelengarten

Wie soll es mit dir weitergehen?

Mit Symbolen und Bildern kannst du herausfinden, was du wirklich willst.

Wenn du deinem Leben eine neue Richtung geben willst, dann reichen gute Vorsätze und vernünftige Pläne allein nicht aus.

Denn gute Vorsätze sind oft von der Vernunft gesteuert und wirken wie ein zusätzlicher Druck, den wir uns nicht aufladen sollten.

Hier eine Idee, wie du schauen kannst, was ist, was in dir wirkt und was werden soll.

Dein Seelengarten

Nimm ein großes Stück Papier und male mit bunten Stiften einen Garten auf. Er kann die Elemente beinhalten, die ich unten aufgelistet habe.

Schreibe dann in jedes Element hinein, was dir spontan dazu einfällt:

Schwarze Blätter: Das was vergeht, was du loslassen musst: Leid, Schmerzen, Enttäuschungen.

Blaue Wassertropfen: Was dich nährt, was dir gut tut, was du immer wieder für dich tun kannst.

Gelbe Sonnenstahlen: Hilfreiche Sätze, die dir sanft helfen heil zu werden, aufzublühen. An was du dich immer wieder erinnern willst.

Grüne Keimlinge: Was Zartes, Neues in dir entsteht, was weiter wachsen soll.

Baum: Was schon lange wächst und Wurzeln in dir schlägt, deine Kräfte und dein Wissen.

Blätter am Baum: Was schön und gut und wunderbar ist in dir und in deinem Leben.

Erde: Was vergangen ist und deine Wurzeln nährt.

Herz am Baum: Dein sehnlichster Wunsch.

Du kannst dir selbst ein Bild malen und Stichworte in die Blätter, Wassertropfen, Sonnenstrahlen usw. hineinschreiben – oder dieses hier ausdrucken.


Möge in dir ein friedlicher, bunter, blühender Garten sein, der dich alle Zeit nährt und erfreut!


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.