Körper und Identität

Wer bin ich? Und was hat das mit meinem Körper zu tun?

Wunde(r) Mensch Aalen

Vortrag in Aalen am 25.1.2018

Über das Körperschema – den leiblichen Ort meiner Identität

Mein Haus, mein Job, mein Auto – mein Körper.

Wir sind so sichtbar wie nie zuvor. In den sozialen Medien wie Facebook, WhatsApp, Instagramm usw. werden wir dazu verführt, uns zu zeigen. 

Der Körper steht im Mittelpunkt. Wir glauben, es sei wichtig, wie er aussieht und von allen Seiten wird behauptet, es sei leicht, den perfekten Körper zu bekommen. Stimmt das? Wenn die Selbstoptimierung nicht klappt, sind wir dann selbst schuld?

Die Unzufriedenheit über das eigene Aussehen wächst; Diäten, Fitnessprogramme und Schönheits-OPs haben Hochkonjunktur.

Zunehmend wird der eigene Körper Fremdland, fremdbestimmt und für viele ein Feind, den sie unter Kontrolle halten wollen.

Unser Körper ist unser kostbarster Besitz

Was macht uns wirklich selbstbewusst und zufrieden?

Wann fühlen wir uns in unserem Körper rundum wohl?

Ein stabiles Körperschema ist dafür entscheidend.

Was ist das Körperschema?
Wie entwickelt es sich?
Wie können wir es stärken und heilen?

Diesen Fragen gehe ich in meinem Vortrag nach.

Vortrag in Aalen

Donnerstag, 25. Januar 2018, 19.30 Uhr

Kasino der Schwäbischen Post, 73430 Aalen, Bahnhofstr. 65

8 Euro Eintritt

Wunde(r) Mensch – Dem Geheimnis der Gefühle auf der Spur

Aus dem Programmheft:

Wir freuen uns, dass die Vortrags- und Filmreihe WUNDE(R) MENSCH nach wie vor großes Interesse in der Bevölkerung findet. Dies veranlasst uns, diese Reihe auch im 7. Jahr fortzusetzen. Der Focus unserer Aktivitäten liegt auch dabei wieder im Schnittpunkt der Bereiche Körper-Seele-Geist.

Funktionieren, Optimieren und Gehetztsein verbreiten eine zunehmende Kälte in unserer Gesellschaft. Vereinzelung, gehäuft auftretende Stressreaktionen und ein Anstieg psychischer bzw. psychosomatischer Störungen sind Auswirkungen einer Gesellschaft im Wandel.

Unter dem Leitthema

Resonanz

möchten wir daher in der diesjährigen Reihe den Schwerpunkt für ein Leben in Balance auf die Bedeutung zwischen-menschlicher Beziehungen legen.

Tragfähige Beziehungen und Begegnungen werden von lebendigem Wahrnehmen und Wahrgenommenwerden geprägt. Sie haben damit entscheidenden Einfluss auf ein gelingendes Leben. Wer aus Zuwendung, Beachtung und Wertschätzung Resonanz erfährt, wird gestärkt in der Fähigkeit, Probleme im Alltag besser zu bewältigen und entwickelt für Lösungen eine eigene Kreativität.

Ausgewiesene Experten werden uns inspirieren, uns auf diesen Themenkomplex aus ganz unterschiedlichen Perspektiven einzulassen. Wie immer wollen wir die Vortragsthemen mit besonderen Filmen cineastisch begleiten und vertiefen.

Wir laden Sie zum Besuch der Veranstaltungen herzlich ein.

 

Freunde und Förderer der Aalener Psychosomatik e. V.

Paul Sproll
1. Vorsitzender

Unser besonderer Dank gilt wieder unseren Kooperationspartnern, die das WUNDE(R) MENSCH-Projekt unterstützend begleiten:

  • Volkshochschule Aalen

  • Schwäbische Post

  • Kino am Kocher

Kartenvorverkauf: VHS Aalen und an der Abendkasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.